Aktivist_innen der AJZ-Initiative εpsilon besuchen Gemeinderat

Aktivist_innen der Initiative εpsilon besuchten am 14.12.2010 gegen 18:00 eine Sitzung des Freiburger Gemeinderats.
Am Geländer der Empore wurde ein Banner befestigt, auf dem ein selbstverwaltetes und unkommerzielle Jugenkulturzentrum gefordert wurde. Die Aktivist_innen warfen beschriftete Papierflieger in den Sitzungssaal, um die Stadträte auf die wiederholt verschobene Entscheidung über das “Z” aufmerksam zu machen. Es sei nicht hinnehmbar, dass die Verantwortlichen die Entscheidung bezüglich der Räumlichkeiten erneut vertagt hatten.
Die Aktivist_innen forderten damit ein Wiedereröffnung des ehemaligen “Z”. Der Bedarf an Räumen für Jugend- Kunst- und Kultur bestünde, die Jugendgruppe sei sofort dazu bereit, die Räumlichkeiten in Zusammenarbeit mit anderen Gruppen zu nutzen.